Wir sind Spezialisten mit dem Tätigkeitsschwerpunkt fachübergreifende CMD-Diagnostik und -therapie.

 

Der Zahnärztliche Leiter ist Prof. Dr. med. dent. Olaf Winzen

Beruflicher Werdegang

 

 

1980-1985      Studium der Zahnmedizin / Studium der Medizin in Frankfurt am Main

1985               Approbation als Zahnarzt

 

1985-1986      Assistentenzeit in Frankfurt

 

1986-1988     wissenschaftl. Mitarbeiter von Prof. Dr. Dr. Kreter / Frankfurt am Main

                      Zahlreiche Kurse in Iplantologie / Gnathologie in Deutschland der

                      Schweiz und USA,

 

1988              Promotion in Frankfurt am Main im Fachbereich Medizin

 

seit 1991       Mitglied der DGZMK, DGP, der

                      PZVD, AGF (AFDT) jetzt: DGFDT

 

1991-1993     Postgraduiertenausbildung in Parodontologie/Implantologie in Schweiz und USA

                      Master-class Absolvent UCLA - Periodontology / Implantology / Oral Surgery und 

                      Alumni der Continuing Education der UCLA

 

1995              Mitglied des Bensheimer Arbeitskreises für Gnathologie, Funktionsdiagnostik / Therapie

                      Mitglied des UCLA European Dental Study Club

 

seit 1995       Internationaler Fachreferent für Natur- und funktionsgerechte Rekonstruktionen, Implantologie, Funktion auf Implantaten           

 

seit 1996      Autor zahlreicher nationaler und internationaler Veröffentlichungen in den Bereichen Funktionsdiagnostik, -therapie und Rekonstruktion natürlicher funktionsgerechter Zahnoberflächen, Wissenschaftlicher Mitarbeiter  im Bensheimer Arbeitskreis, im Dental Workshop Bensheim, im UCLA European dental study club,

                   

1996/1997     Mitentwickler des SRT(Artikulatoroberteils) und des KaVo Protar-Artikulators, Entwickler des     Kiefergelenkpositionierungsgerätes-CAR für den Condylocomp

 

seit 1997       Fachbeirat internationaler Fachzeitschriften (CJDT, Team-Work, Dental Dialogue, Spectrum)    für die Bereiche Funktionsdiagnostik und –therapie, sowie Rekonstruktion der     okklusionstragenden Elemente

 

seit 1998       Dozent an verschiedenen Akademien, der APW (Akademie Praxis und Wissenschaft) Postgraduiertenausbildung

      

1999              Gründungsmitglied des BAK – e.V.

                      Bensheimer Arbeitskreises für Zahnmedizin und  Zahntechnik e.V.

 

seit 1999       Präsident des Bensheimer Arbeitskreises

 

2000            Tagungsbestpreis der AGF für den besten Vortrag aus der Praxis – Thema: Ein neues  Konzept der Restauration mittels opto- elektronischer Registrierung und Repositionierung

 

Seit 2000      Mitglied des Vorstandes der Landeszahnärztekammer Hessen, Körperschaft des öffentlichen  Rechts

 

Seit 2001     Referent für Gebührenordnungsfragen, Referent für das Gutachterwesen, Gebietsreferent für Frankfurt am Main

 

Seit 2001      Delegierter der Hauptversammlung der Bundeszahnärztekammer, Vertreter für das Land Hessen in diversen Bundesausschüssen und Arbeitsgemeinschaften der Bundeszahnärztekammer

 

seit 2001       Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsinstitut Senckenberg, als Vertreter der Zahnmedizin – Grundlagenforschung über die Korrelation zwischen Kiefergelenkbewegung und natürlicher Zahnoberfläche

 

seit 2002       Ehrenmitglied des Dental Workshop Kihon – Universität Seoul/Korea

 

seit 2003       Tätigkeitsschwerpunkt Funktionsdiagnostik und –therapie, verliehen durch die Landeszahnärztekammer Hessen

 

seit 2004       Ehrenmitglied der AIFO/Italia – Vereinigung für Zahnmed./Zahntechnik

 

                      Mitautor des Buches „Basiswissen zur Datenübertragung“

 

seit 2005       Mitbegründer der Arbeitsgruppe NFR (Natur- und funktionsgerechte Rekonstruktion) im Research Institute Senckenberg

                       

                     Gründungsmitglied der EUROCOMP (Europäische Gesellschaft für computergestützte Registrierverfahren)

 

                      Mitglied in der International Academie of Gnathology, USA

 

Seit 2006      Gründung der vernetzten Praxis zur Behandlung von Tinnitus- und Kiefergelenkpatienten  durch sämtliche medizinische Fachgruppen

 

Seit 2007       Mitglied des Fachbeirats der Zeitschrift DDN (digital dental news)

                       

Seit 2008         Professur für dentale Bewegungslehre an der SRH - Hamm im Studiengang Dentaltechnologie

 

Seit 2009         Lehre im Fachbereich Dentale Bewegungslehre (halbes Deputat)

 

Seit 2010       Mitarbeiter im Forschungsauftrag DI-GI-DENT des BMBF

 

Seit 2011       Leiter der CranioMedizin-Frankfurt, Zentrum für Kopfdiagnostik und Zahnheilkunde,

                      Frankfurt  am Main

 

2014              Berufung zum Honorarprofessor an der SRH-Hamm

 

Seit 2016       Zahnmedizinischer Leiter der CranioMedizin, Medizin und Zahnmedizin

 

Seit 2018       Geschäftsführer der MVZ CranioMedizin GmbH, Medizin und Zahnmedizin

 

Seit 2019        Lehre an der SRH - Hochschule Hamm/Fachbereich Arbeits- und Sozialpsychologie                                                                                                            

 

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

 

WINZEN O.A., SCHULZ D. 1995: Funktionsdiagnostik und ihre Umsetzung in Praxis und Labor, Dental Labor Heft 11/95, Jahrgang XLIII, Verlag Neuer Merkur, München

 

WINZEN O.A., CHRISTIANSEN, G. 1996: Elektronische Funktionsanalyse - elektronische Funktionstherapie, Dental Labor Heft 12/96, Jahrgang XLIV, Verlag Neuer Merkur, München

 

WINZEN O.A., JAHN B. 1997: Ästhetik und Funktion gehören zusammen, ZT Magazin für innovative Zahntechnik, 3/97, Spitta Verlag, Balingen

 

CHRISTIANSEN G., WINZEN O.A. 1997: Electronic Functional Analysis - Electronic Functional Therapy, The Journal of Gnathology, Volume 16, Number 1, , Quintessenz-Verlag, Berlin

 

WINZEN,O.A., SCHULZ D. 1998: Natur- und funktionsgerechte Rekonstruktion, DZW 9/98, Zahnärztlicher Fachverlag GmbH, Herne.

 

WINZEN O.A., 1999:  Von der Funktionsanalyse zur Restauration-Die Möglichkeiten der optoelektronischen Pantographie - ein Konzept, Mitteilungsblatt der Landeszahnärztekammer Sachsen 10/99, Dresden

 

WINZEN O.A., SCHULZ D. 1999: Computergestützte Schienentherapie, Teamwork 3/99, Concept und Textverlag, Fuchsthal/Leeder

 

WINZEN O.A., Vortrag (Autoreferat) und Preis anlässlich der AGF 2000: Ein neues Konzept der Restauration mittels opto-elektronischer Registrierung und Repositionierung.

 

WINZEN, O., HUCK, M., ENGEL, K., KULLMER, O. 2003,: Opto-elektronische Vermessung und 3D-Rekonstruktion ermöglichen Analyse der Nahrungsaufnahme. Natur und Mus., 133 (4). , SNG,  Frankfurt

 

WINZEN; O., SCHULZ, D., 2004: Basiswissen zur Datenübertragung, teamwork media, ISBN 3-932599-16-0

 

WINZEN, O., KULLMER, O.,2007: Opto-elekronische Vermessung und 3D-Rekonstruktion ermöglichen Analyse der Nahrungsaufnahme, Digital Dental News, I. Jahrgang, April 2007:62-66.


S. BENAZZI, L. BUTI, L. FRANZO, O. KULLMER, O. WINZEN + G. GRUPPIONI, 2009: Report of Three Fused Primary Human Teeth in an Archaeological Material; International Journal of Osteoarchaeology;

 

WINZEN, O., Weihe, S. 2009: Gesamtkonzeption zahnärztlicher  Versorgungen von der Diagnostik  bis zur CAD/CAM-Fertigung; GZM Netzwerk-Journal Praxis und Wissenschaft, Herne, 8/2009

 

Weihe, S., Winzen, O. 2010: Die ganzheitliche Behandlung eines CMD-Patienten mit Hilfe des Freecorder®BlueFox und des formetric 4D; GZM Netzwerk-Journal Praxis und Wissenschaft, Herne, 1/2010

 

Utz,K-H, Hugger, A., Ahlers, O., Seeher, W-D., Bartsch, Kl., Feyen, J., Frahn, G., Kordaß, B., Lange-Lentz, B., Neff, A., Ottl, P., Reusch, D., Winzen, O., Wolowski, A.,S2k Leitlinie Instrumentelle zahnärztliche Funktionsanalyse, Zeitschrift für kraniomandibuläre Funktion 2016;3:185-236

 

Winzen, O., 2020: CMD-Diagnose mit App-UnterstützungSystemische Orale Medizin, Systemische Orale Medizin, CH 6440 Brunnen, 9. Jahrgang 1/2020,  S. 20-24
 

 

Sonstige Veröffentlichungen

 

Winzen, O, 2005: Gnathologie auf amerikanisch, Teamwork, Interdispl. Journal für restaurative Zahnheilkunde, teamwork media, S. 28-30, 5/2005

 

Winzen, O, 2007: Die Rekonstruktion von Abkaumustern, Pro und Kontra, Teamwork, Interdispl. Journal für restaurative Zahnheilkunde, teamwork media, 6/2007

 

Winzen, O.,2005: Teamwork als Schnittstelle zwischen Klinik und Praxis, Teamwork, Journal für restaurative Zahnheilkunde, teamwork media, 02/2006

 

Winzen, O., 2008: Introduction to a new opto-electronical registration system; table clinic ; INTERNATIONAL ACADEMY OF GNATHOLOGY, AMERICAN SECTION, Congress XXIV; Loews Ventana Canyon Resort, Tucson, AZ

 

Winzen, O., Zukunft digitaler Technologien hat begonnen, Jahrbuch  Digitale dentale Technologien 2012, Seite 8-13,  Oemus Media, Leipzig, 3. Auflage 2012

 

Winzen, O., Die Bensheimer Rekonstruktion, Quintessenz Zahntechnik, S. 1066-1068, Quintessenz Verlag, Berlin, 2013; 39 (8)

 

Winzen, O., Zukunft digitaler Technologien hat begonnen, Jahrbuch  Digitale dentale Technologien 2013, Since 8-13,  Oemus Media, Leipzig, 4. Auflage 2013

 

Winzen, O., Abrechnungsrubrik, monatliche Veröffentlichungen Quintessenz Zahnmedizin, seit 2015, Quintessenz Verlag, Berlin

 

Winzen, O., Interview Dental-Barometer: Ganzheitliche Diagnostik und Therapie der CMD, 03/2020, http://barometer-online.info/ganzheitliche-diagnostik-und-therapie-der-cmd/

 

 

 

Abstracts und Poster

 

2004 KULLMER, O., ENGEL, K., HUCK, M., ULHAAS, L., WINZEN, O., SCHRENK, F.: Occlusal Fingerprint Analysis (OFA) – Quantifying individual wear pattern of tooth crowns using optical 3-D topometry. Am. J.  Phys.  Anthropol., Suppl. 32.

 

DVD/CD-ROM – Publikation:


2000    Winzen, O., Schulz, D. Opto-elektronisches Registrierung und Anfertigung einer Therapieschiene, Dental Video Magazin, Oberursel

 

2002    Winzen, O. Diagnostik und Therapie mit dem Condylocomp, Eigenverlag, Frankfurt

 

Seit 2011   Winzen, O., Volkmann, P.-H.,  Cranio-Mandibuläre Dysfunktion CMD, Vortragsmitschnitt Medizinische Woche Baden-Baden 2011, VBN-Verlag, Lübeck,  ISBN 978-3-9806850-4-7 – jährliche Veröffentlichung bis heute

 

Forschungs- und Entwicklungsprojekte

 

Forschungsschwerpunkte:

  • Funktionsmorphologie der Zähne und des Knochens beim Menschen

  • Opto-elektronische Vermessung von Unterkieferbewegungen in der Zahnmedizin

  • Natur- und funktionsgerechte Rekonstruktion der menschlichen Zahnoberfläche

  • Evolution des Menschen

  • Diagnostik und Therapie von Kiefergelenkstörungen

  • Behandlung der CMD (Cranio mandibuläre Dysfunktion)

Entwicklungsprojekt

 

2016 Erstellung und Veröffentlichung des Curriculum Gutachterwesen der LZKH, Genehmigung der hessischen Landesregierung zur Veränderung der Berufsordnung der Landeszahnärztekammer Hessen, Berufsordnung und Gutachterordnung der LZKH, Frankfurt am Main

 

2017 Entwicklung und Veröffentlichung des qualitätsgesicherten Gutachterwesens der LZKH, amtliche Bekanntmachung der LZKH

 

Aktuelle Projekte:

  • Entwicklung des virtuellen Artikulators auf der Grundlage der natur- und funktionsgerechten Rekonstruktion

  • Entwicklung einer Lernsoftware zur Diagnostik und Therapie von Kiefergelenk- und Tinnituserkrankungen

  • Entwicklung einer Diagnostik-App CMD

  • Entwicklung eines Behandlungsverfahrens mittels Front-Jig der Symptome der CMD

  • Entwicklung einer Software zur Erstellung der Gutachten im qualitätsgesicherten Gutachterwesens der LZKH

  • Entwicklung, Veröffentlichung und Durchführung des Moduls 18, Menschengerechte Arbeitsgestaltung, Fachbereich Arbeits- und Organisationspsychologie, SRH-Hamm

 Engagement in der Selbstverwaltung und freie Mitarbeit

 

1995-1999    Stellvertretender Landesvorsitzender des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte

 

Seit 1999       Präsident des Bensheimer Arbeitskreises, e.V. für Zahnmedizin und Zahntechnik

 

Seit 2000       Mitglied des Vorstandes der Landeszahnärztekammer Hessen (LZKH), Körperschaft des öffentlichen Rechts

 

                        Delegierter der Hauptversammlung der Bundeszahnärztekammer

 

                        Vertreter der LZKH in der GOZ-Arbeitsgruppe-Mitte

 

                        Referent für Gebührenordnungsfragen der LZKH

 

                        Vorsitzender des Gutachterausschuß und des GOZ-Ausschuß der LZKH

 

Seit 2001       Gebietsreferent für Frankfurt am Main der Landeszahnärztekammer Hessen, Körperschaft des öffentlichen Rechts

                       

Auszeichnungen

           

2000             Tagungsbestpreis der AGF für den besten Vortrag aus der Praxis – Thema: Ein neues Konzept der Restauration mittels opto- elektronischer Registrierung und Repositionierung

 

2016             Alex Motsch-Preis 2016 der DGZMK für die beste Publikation aus der Wissenschaft, S2k Leitlinie (Langversion) Instrumentelle zahnärztliche Funktionsanalyse

 

 

 

 

Nachstehend erhalten Sie einige Impressionen aus der Praxis und von den Möglichkeiten der CMD-Diagnostik und -therapie

 

Sie finden uns hier:

 

CranioMedizin 

Medizin und Zahnmedizin Fürstenhof

CMD-Behandlungen

 

Kaiserstraße 35

60329 Frankfurt am Main

 

Zahnmedizin Steinweg

Steinweg 7

60313 Frankfurt am Main

 

Rufen Sie einfach unter der zentralen Rufnummer an:

 

+49 69 27137895

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Prof. Dr. Olaf Winzen